Schule Adliswil

Schülerinnen- und Schülerpartizipation als Schulentwicklungsprozess 

Sehr geehrte Eltern 

Die Schule Adliswil – Kopfholz nimmt am Projekt „Partizipation stärken – Schule entwickeln“ teil. Mit die- sem Schreiben möchten wir – das Zentrum für Schulentwicklung der PH Zürich – Sie über das Projekt in- formieren. 

Seit rund zehn Jahren ist die Partizipation von Schülerinnen und Schülern im Zürcher Volksschulgesetz verankert. Die Umsetzung des Gesetzes ist unterschiedlich, hängt stark von den einzelnen Schulen ab. Das von der Stiftung Mercator Schweiz finanziell unterstützte Projekt „Partizipation stärken – Schule entwickeln“ (PasSe) beschäftigt sich mit der Frage, wie Schulen die gesetzlich vorgeschriebene Partizipation von Schülerinnen und Schülern als Schulentwicklungsprozess umsetzen. Das Projekt versucht, ein ganzheitliches Bild über Partizipation (Formen der Mitsprache/Mitbestimmung/Beteiligung) von Schülerinnen und Schülern zu erstellen und zu verstehen, wie die Schule an diesem Thema arbeitet. 

Im Rahmen des Projektes werden alle Schülerinnen und Schüler während einer Schulstunde einen Frage- bogen zum Thema ausfüllen. Mehrere Schülerinnen und Schüler von einzelnen Klassen werden an einem Gruppengespräch teilnehmen. Zusätzlich werden Unterrichtsstunden sowie Klassenratssitzungen von uns besucht. Alle Daten werden vertraulich behandelt und die Ergebnisse der Studie anonym publiziert. Die Datenerhebungen finden zu zwei Zeitpunkten im Abstand von einem Jahr statt. Dies gewährleistet, dass Entwicklungen in die Auswertung einfliessen können. 

Durch das Projekt soll ein besseres Verständnis vom Prozess der Umsetzung schulischer Partizipation ge- wonnen werden. Es soll ein ganzheitliches Bild über die Umsetzung von Schülerinnen- und Schülerpartizi- pation in verschiedenen Schulen schaffen. Aus Sicht von Kindern, Jugendlichen und den schulischen Mit- arbeitenden wird untersucht, wie verschiedene Schulen Partizipationsmöglichkeiten umsetzen, welche Faktoren zum Gelingen beitragen und wie sie mit Herausforderungen umgehen. 

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier: https://phzh.ch/de/Forschung/Forschungsgruppen-zentren/Zentrum-fur-Schulentwicklung/Projekte/Verand- erungsprozesse-in-Bildungsinstitutionen 

Falls Sie Fragen im Zusammenhang mit dem Projekt haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung! Kontaktadresse: 

Daniela Kuhn
Tel. 043 305 60 22 passe@phzh.ch 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und freundliche Grüsse 

Enikö Zala-Mezö Projektleiterin